Für Dein Lächeln

In unserer Praxis bieten wir für kleine und große Patienten alle Leistungen aus dem Bereich der Kieferorthopädie. Zahnspangen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene stellen wir in unserem eigenen Labor her.

Leistungen im Überblick

Kinder
– „Schnullerfrei“-Konzepte
– Lose Zahnspangen
– Frühbehandlungen, z.B. bei Kreuzbiss und Progenie
– Funktionskieferorthopädie

Jugendliche
– lose und feste Zahnspangen, moderne und schonende Systeme
– Schienen/Aligner
– Haltegeräte/ Retainer

Erwachsene
– Ästhetische Lösungen für jeden Tag
– fast unsichtbare Schienen/ Aligner

– zahnfarbene feste Zahnspangen
– kombinierte kieferchirurgische Konzepte
– Schnarchschienen, z.B. IST-Geräte

Unser Konzept basiert auf enger Zusammenarbeit mit Ihrem Hauszahnarzt. „Hand-in-Hand“ können so auch hochästhetische und anspruchsvolle Zahnbehandlungen geplant und umgesetzt werden. Kieferorthopädische Zahnbewegungen können dabei auch im Rahmen einer Vorbehandlung für Zahnersatz, wie Kronen, Brücken oder Implantate Ihres Zahnarztes, durchgeführt werden.

Specials
– Sportmundschutz
– Spezielles Schmerzmanagement, z.B. Homöopathie, LowLevelLaserTherapie
– Apparaturenreinigungen, Putztraining spezial
– Besondere Sprechstunden für Angstpatienten
– Allergikersprechstunde

Labor
– Individuelle Beratung
– 3D-Scan und -Druck

Kurze Reaktionszeiten und Wege für
– alle herausnehmbaren Geräte – freie Farbwahl und Design
– spezielle kieferorthopädische Apparaturen
– individuelle Retainer
– schlafmedizinische Schnarchschienen

Kieferorthopädische Diagnose

Die kieferorthopädische Erstberatung ist eine Leistung Ihrer Krankenkasse und für Sie und Ihre Familie kostenlos.

Erstberatung
Im Rahmen der Erstberatung ist es wichtig, alle Umstände, die eventuell im Zusammenhang mit der Zahn- oder Kieferfehlstellung stehen, heraus zu finden. Die Anamnese ist eine Befragung des Patienten bzw. der Sorgeberechtigten, in der es um allgemeine Hintergründe wie frühere oder bestehende Erkrankungen, die Einnahmen von Medikamenten oder wichtige Lebensumstände geht. In der kieferorthopädischen Untersuchung wird das stomatognathe System (Zähne, Zunge, Kiefergelenk, etc.) untersucht und die Zahn- oder Kieferfehlstellung diagnostiziert. Die Diagnostik der Kopf- und Körperhaltung beinhaltet eine Untersuchung des Skelettsystems zur Feststellung von Fehlhaltung.

Aufnahme der kieferorthopädischen Unterlagen
Zur Herstellung von Kiefermodellen werden von Ober- und Unterkiefer Abdrücke genommen, die mit Gips ausgegossen werden. Weiterhin benötigt man Fotos der Zähne und des Gesichtes von vorne und von der Seite. Auch Röntgenaufnahmen sind für die kieferorthopädische Behandlungsplanung erforderlich. Durch unsere moderne digitale Ausrüstung wird die Strahlenbelastung erheblich reduziert.